Vätergruppen auf Facebook: Erziehung, Technik, Blödelei

Mario ist einer der wenigen Väterblogger der ersten Stunde, die Ihren Blog www.netpapa.de weiterkonzipiert und kontinuierlich professionalisiert hat. Letztes Jahr auf der Blogfamilia haben wir uns das erste Mal getroffen und vereinbart, dass wir uns gegenseitig einen Platz in unserem Blog geben. Was Mario so interessant macht: Vor Jahren hat er ohne großen Hintergedanken eine geschlossene Vätergruppe auf Facebook gegründet. Hauptsächlich um sich mit anderen Vätern auszutauschen. Heute gehört diese Gruppe zu der größten Ansammlung von Väter im digitalen Raum. Ich habe ihn deswegen gebeten zu berichten, was in diesen Gruppen so alles stattfindet. Hier findet ihr seinen Gastbeitrag über Vätergbruppen auf Facebook. LG, Euer Babyvater


vatewrgruppen-facebook_mario-foerster

Was bewegt uns Väter auf Facebook?

Im Facebook Netz gibt es eine Unmenge an Gruppen für Mütter, in denen es um Alltagsprobleme, Gesundheit, Erziehung, Ernährung und Familienleben geht. Also wollten wir auch als Väter aktiv werden und haben 2014 die Facebook-Gruppe „Einfach Vater sein » Die Papa-Gruppe“ gegründet und haben derzeit 16.164 Mitglieder die sich aktiv austauschen, Beiträge, Videos, Bilder aus ihrem Leben posten und sich den Rat anderer Familienväter holen.

Die meisten Männer treten unserer Community bei wenn Sie erfahren das Sie Vater werden oder direkt vor der Geburt stehen.

Die Themen unterscheiden sich dabei wesentlich von dem was man inMama Facebook Gruppen erwartet. Bei uns geht es um Technik, Jobs, Unterhaltsames und Witziges wechselt auf Diskussionsanstöße und offene Fragen. Stolz posten die frischgebackenen Väter Bilder ihrer Sprösslinge von dem ganz besonderen Tag, den sie mit den anderen Mitgliedern teilen möchten. Untereinander stellen sich Papas praktisches und hochwertiges Spielzeug und ihre Freizeitbeschäftigungen vor oder fragen wie man als Vater den Job, die Familie und die Partnerschaft unter einen Hut bekommt.

Kontroverse Themen wie Politik und Religion lassen wir absichtlich außen vor. Bei uns sollen alle Männer gleich sein, Herkunft und gesellschaftlicher Stand spielen keine Rolle – wir sind in erster Linie Väter von Kindern und möchten das diese glücklich aufwachsen. Das verbindet uns über alle Probleme die derzeit auch in unserem Land vorherrschen.

Auch gegensätzliche Ansichten finden eine Plattform. Zu Diskussionen kommt es zum Beispiel im Hinblick auf eine pädagogisch sinnvolle Erziehung. Was passiert, wenn die Vertreter der Bedarfsorientierten-Community auf die Verfechter der autoritären Erziehung treffen?

Wie sieht die Erziehung 2.0 aus? Was verbindet, was trennt uns? All diese Fragen finden der Papa-Gruppe Erwähnung. Ohne dabei Stereotype auf männliche und weibliche Interessen aufzubauen..

Wir merken auch in der Facebook Gruppe das sich das „Vater sein“ im Wandel befindet und Männer viel aktiver, bewusster und achtsamer das Familienleben und die Erziehung der Kinder mitgestalten.

Faktencheck

  • Die Papa-Gruppe gibt es seit dem 3.Mai 2014.
  • Derzeit diskutieren 16.169 Mitglieder in der Netpapa-Gruppe.
  • Allein in den letzten 30 Tagen gingen 700 Beiträge und 37.457 Kommentare und Reaktionen in der Papa-Gruppe ein. Ein Beweis mehr: Hier bewegt sich etwas.
  • Unsere Community wächst unaufhaltsam. Jeden Monat kommen circa 100 neue Netpapas dazu.
  • Zumeist werden Papas mit Schwangerschaftsbeginn oder der Geburt zum Mitglied.

Väter- vs. Müttergruppen: Gibt es einen Unterschied?

Mann = Technik, Frau = Fashion. Diese Stereotype wird gerne in der Öffentlichkeit bedient. Und in der Tat: Bei unseren Vätern geht es sehr technischer zu. Life-Hacks die den Alltag einfacher und ein bisschen spannender machen, lustige Alltagsfotos und Videos gehören ebenso zum Austausch wie Diskussionen über Erziehungsmethoden und Fragen rund um das Thema Unterhalt, Kinderkrankheiten, Patchwork-Familien sowie pubertäre Probleme. Da ich in die geschlossenen Müttergruppen nicht reingelassen werde (weiß gar nicht wieso?), kann ich über die „typischen Frauenthemen“ nicht so viel sagen. Vielleicht Ihr da draußen?

Die Facebook-Gruppe ist seit 2019 auch eine Social Learning-Gruppe. Im Unterschied zu einer regulären Gruppe können die Admins der Learning-Gruppen die Beiträge in Gruppen anordnen. Sobald ein Gruppenmitglied auf GELESEN klickt, informiert es den Admin über seine Interkationen in der Einheit. Das erweitert den Funktionsumfang der Papa-Gruppe entscheidend und trägt einer verbesserten Übersicht und einer individuellen Interaktion bei.

Beispielbeiträge, die steil gingen

netpapa-einfachpapa-gruppe-posts-1


Mieten oder Kaufen? Ein Thema das oft eine große Rolle einnimmt


 

Erziehungsarbeit, wenn man nur wenig Zeit mit dem Kind hat


mario-foersterIch bin Mario Förster, freier Publizist, Journalist und Blogger, verheirateter Familienvater von zwei Söhnen. Im Jahr 2013 habe ich mit www.netpapa.de eines der größten deutschsprachigen Blogs und Magazine für Väter gegründet, derzeit haben wir monatlich 180.000 Leser.

Mir persönlich geht es um mehr Sichtbarkeit für die Themen der Väter, ich möchte den Wandel in ein neues Vater-Bewusstsein voranbringen. Etwas weniger Ernährer hin zu einem starken Partner der seine Kinder in ein authentisches Leben begleitet und dies auch durch seine eigene Entwicklung vorlebt.

Reinklicken und folgen kannst du hier:

Babyvater

Babyvater

Der Autor Janni "Babyvater" Orfanidis gehört zu unserem Stammpersonal und ist einer der Gründer von "Ich Bin Dein Vater". Der gebürtige Kölner ist Ehemann, Kommunikationsberater und Vater von zwei Kindern (2011|2016). Aber ansonsten geht es ihm eigentlich ganz gut.

3 Antworten

  1. Avatar Tim sagt:

    Bevor ich selbst Vater geworden bin, habe ich mich auch der Gruppe angeschlossen – super Sache.

  2. Avatar Tina sagt:

    „Frauen = Fashion“ … also bitte? Bei uns geht’s um Erziehung (Mobbing, Digitale Medien in der Erziehung, …), Themen aus Kindergarten und Schule, Tipps zu Spielsachen etc., Rezepte, … und Spagate. 😉
    LG, Tina von gadgeTina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: