Ich Bin Dein Vater hat Nachwuchs bekommen

zweites-kind_ich-bin-dein-vater

Der Tag der Heimkehr

Sowohl privat als auch öffentlich: Ich hatte mich häufig gefragt, ob ich jemals ein zweites Kind haben will. Die Entscheidung übernahm meine Frau, als sie mir Mitte letzten Jahres ihre Pläne für unsere langfristige Familienplanung in einem Pitch präsentierte. Es führte kein Weg daran vorbei. Sie gewann die Ausschreibung „Baby – die Wiedergeburt Teil II“ und das Projekt wurde in Angriff genommen. Das war Anfang 2015. Irgendwann in der lauschigen Adventszeit war es dann soweit. Der Periodenradar Clear Blue zeigte an, dass sogar eine unbefleckte Empfängnis im Rahmen des Möglichen sei, man müsse nur da sein. Ich ließ alles stehen und liegen und rannte zum oktroyierten Beischlaf. Romantik, Passion, Shades of Grey? Fehlanzeige.

Nach einigen Blindgängern kam im Februar die Gewissheit.

WIR SIND SCHWANGER!

Neun Monate sind seitdem vergangen und mein Sohn wurde letzte Woche geboren. Ich habe es – bis auf ein paar volltrunkene Ausnahmen (Lisaaaa!) – auch keinem aus der Elternblogosphäre erzählt. Ich bin in solchen Dingen eher vorsichtig. Ich mag die meisten Bloggerkollegen, aber echte Freundschaften entwickeln sich über Jahre. Da bin ich mit meinen ganz persönlichen Angelegenheiten eher defensiv. Man weiß ja nie, was passiert, evtl. sogar etwas Kompliziertes. Da will ich nicht, dass ich aus allen Ecken zugetextet werde. Also reine Vorsichtsmaßnahme.

Im Nachhinein mal wieder total übertrieben. Babysohn ist fit, gut drauf, trinkt und ist kerngesund. Meine Frau ist glücklich, erschöpft und mega tapfer. Die Geburt hat sie sensationell gemeistert! Jetzt, wo alles gut ist, kann ich endlich wieder meiner Leidenschaft frönen: labern und texten. Ich werde euch in Zukunft verschiedene Etappen meiner zweiten Vaterschaft beschreiben. Sozusagen ein Throw back daddy. Ein neunmonatiger Nachbericht aus meinen vorhandenen Notizen. Das sind meine Themen:

Endlich kann ich alles raus lassen.

Alles, was mich in den neun Monaten beschäftigt hat, betrifft auch viele andere Eltern. Ein Ratgeber werden die Stücke aber nicht. Ist nicht unser Stil. Aber vielleicht fühlt sich der eine oder andere hier inspiriert. Ich würde mich freuen von euch zu hören, was bei euch so Phase war. Also stay tuned…

Herzlich Willkommen mein kleiner Wurm. Ich wünsche dir einen guten Start in ein hoffentlich langes und erfülltes Leben! Dein Papa. S’agapao!

Related posts:

Babyvater

Babyvater

Der Autor Janni "Babyvater" Orfanidis gehört zu unserem Stammpersonal und ist einer der Gründer von "Ich Bin Dein Vater". Der gebürtige Kölner ist Ehemann, Kommunikationsberater und Vater einer Tochter. Aber ansonsten geht es ihm eigentlich ganz gut.

13 Antworten

  1. Ich gratuliere euch beiden ganz herzlich.

  2. Juhu! Du alter Geheimniskrämer! Tausend beste Wünsche für Euch!

  3. Manuel sagt:

    Hi wer mag kann mal bei meinem Papablog reinschauen : https://therealpapalife.wordpress.com Viel Spaß beim stöbern!

  4. Nuk sagt:

    Herzlichen Glückwunsch. Wir erwarten auch unsere Tochter, bei mir staut sich auch mittlerweile einiges auf. Aber in den nächsten Wochen ist es endlich soweit.
    Gruß

  5. Alles gute für euch Janni. Dann kann jetzt ja die Planung für Episode III losgehen.

  6. Perlenmama sagt:

    Ooooh, ich freue mich für dich/euch! <3 Herzlichen Glückwunsch und viel Freude beim gegenseitigen kennenlernen!

  1. 5. Oktober 2016

    […] manche wissen, kam vor kurzem mein zweites Kind zur Welt. In der Reihe #ThrowBackDaddy will ich nun einige Stationen der letzten neun Monate Revue passieren […]

  2. 21. November 2016

    […] Nun, wo Babysohn im Anmarsch war, wollten wir das Garagenfahrzeug wieder fit machen. Genau zum richtigen Zeitpunkt luden uns Bugaboo und die Familienbande zum Bloggercafé hier in Köln ein. Mir kam die Idee eine „Pimp up my Kinderwagen“-Story aufzuziehen. Bugaboo war sehr interessiert. Kurzum: Ein Monat später hatte ich statt einem Xzibit-Roadster eine brandneue Bugaboo Cameleon³ Classic Edition am Start. Wie es dazu kam, erzähle ich euch im Rahmen meiner #Throwbackdaddy-Reihe. […]

  3. 6. Dezember 2016

    […] die Haare bekam und was das alles mit Beamtentum zu tun hat, werde ich euch jetzt im Rahmen meiner #ThrowBackDaddy-Reihe […]

  4. 30. Dezember 2016

    […] Der emotionale Höhepunkt des Jahres war aber ohne Zweifel, dass wir wieder einer mehr geworden sind: Wir haben wieder mal Nachwuchs! Macht ja auch Sinn: Die ganzen Klamotten sind eh einmal gekauft, der Biorhythmus ist sowieso im Arsch – da kommt es auf ein Kind mehr oder weniger auch nicht an. Welcome Babysohn! […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.