8 Erkenntnisse aus der Quarantäne

Babyvater

Babyvater

Der Autor Janni "Babyvater" Orfanidis gehört zu unserem Stammpersonal und ist einer der Gründer von "Ich Bin Dein Vater". Der gebürtige Kölner ist Ehemann, Kommunikationsberater und Vater einer Tochter. Aber ansonsten geht es ihm eigentlich ganz gut.

1 Reaktion

  1. Taugewas sagt:

    Uh, das hört sich ja fies an. Bisher waren die Bindehautentzündungen bei uns in ein paar Tagen weg und oft musste noch nicht mal ein Antibiotikum ran, sondern zum besseren Abfließen des Sekrets nur Baby-Nasentropfen ins Auge (tatsächlich! Ein Geheimtipp eines befreundeten Augenarztes).

    Trotzdem herzliches Beileid! Gerade am Hochzeitstag ist sowas ja fies!
    Und wie zum Geier kommt die Augensalbe ins Auge?
    Unser sehbehindertes Kind hat auch diverse Augensalben und Augentropfen und nach all den Monaten hab ich es immer noch nicht raus, WIE man SALBE ins Auge bekommt.. Aber vielleicht folgt hier im Blog noch eine ausführliche Anleitung nach der Quarantäne? 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.