3 Gründe warum man eingehende Anrufe der Frau ab 21 Uhr ignorieren sollte, aber nicht kann.

3 Gründe nicht ans Telefon zu gehen - Ich Bin Dein Vater - Vaterblog

Es war soweit. Nach wochenlanger Quarantäne in den eigenen vier Wänden (Babykind war 10 Wochen alt) traute ich mich das erste Mal alleine aus dem Haus. Grillen mit Freunden war angesagt. Keine Party. Kein Exzess. Nur ein bisschen Grillen. Tagsüber. Humorlos. Nüchtern. Pragmatisch.

Die Vorfreude war groß. Mein Stolz ebenso. Ich wollte meinen Jungs doch von den neuen Errungenschaften meiner Tochter erzählen.

Ja Jungs! Beim Schreien hört sie auf zu atmen, so dass wir Sie immer anpusten müssen, damit der Atemreflex wieder ansetzt. Cool, ne???

Es kam wie es kommen musste. Kaum war das Fleisch auf dem Grill und mein Sabber am Kinn, vibrierte meine digitale Fußfessel namens Handy. Es war meine Frau. Es roch nach verbranntem Fleisch und mächtig Ärger.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Meine 3 Gründe, warum man eingehende Anrufe der Frau ab 21 Uhr ignorieren sollte, aber nicht kann:

  1. Das Kind hat Fieber und schreit. Frau ist überfordert und frustriert. Statt Fleisch, gibt es emotionale Brandbeschleuniger. Konsequenz: Polnischer Abgang mit knurrendem Magen.
  2. Deine Frau erinnert Dich an die Programmpunkte des nächsten Tages. Die innere Uhr tickt. Die Gedanken am nächsten Morgen gären zum inneren Konflikt. Konsequenz: dampfender Schädel. Konzeption der Exit-Strategie bevor das erste Steak angeschnitten wurde.
  3. Das Kind will nicht einschlafen. Die Nerven der Frau liegen blank. Konsequenz: Du holst noch etwas Zeit raus und ziehst Dir in Windeseile eine Salcicca und Bier rein. Und jetzt: Beeilung!!!

Es bleibt einem keine Wahl. Man muss ran gehen, will man keine knurrende Lebenspartnerin zum Frühstück haben. Dennoch kann man viele Situation auch alleine meistern. Das gleiche gilt übrigens auch für mich. Der Anruf bei meiner lieben Frau ist und war immer der letzte Strohhalm!

Related posts:

Babyvater

Babyvater

Der Autor Janni "Babyvater" Orfanidis gehört zu unserem Stammpersonal und ist einer der Gründer von "Ich Bin Dein Vater". Der gebürtige Kölner ist Ehemann, Kommunikationsberater und Vater einer Tochter. Aber ansonsten geht es ihm eigentlich ganz gut.

2 Antworten

  1. Carsten Cimander via Facebook sagt:

    Der David Beckham hat uns Männer alle metrosexuell gemacht oder warum Frauen doch das stärkere Geschlecht sind. Muss dem Text mal wieder zustimmen. Endaxi 😉

  1. 16. Juni 2015

    […] das Brot stand auf dem Tisch, die Stimmung stimmte. Dann klingelte mein Handy. Mein erster Reflex: Wenn es meine Frau ist, gehe ich nicht ran. War sie aber nicht, es war schlimmer. Es war die Kita. Mitten am […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.