Spielplatzfreuden Teil I: Leipziger Platz, Köln Nippes

Leipziger_1

Machen wir uns nichts vor: Wir Großstadteltern verbringen weitaus mehr Zeit auf Spielplätzen als wir wollen. Dann, wenn Landeltern mit ihren Kids eine Runde in den Garten gehen, packen wir „kurz“ Wickelzeug, eine mittelgroße Verpflegungstasche, Sandspielzeug, Ball, Decke und Kinderwagen zusammen und dann geht’s dorthin, wo es weh tut: auf den Spielplatz!

An kaum einem anderen Ort, lassen sich so vortreffliche Sozialstudien im Eltern- und Kinderbereich anstellen, wie im infantilen Melting Pot der Großstadt: Hier treffen wir in der Woche Mütter, die andere Mütter und fremde Kinder mustern und am Sonntagmorgen von Schlaflosigkeit gezeichnete Väter, die uns schicksalhaft verbunden wissend zunicken, während sie Sandkuchen backen.

Damit Ihr wisst, worauf ihr euch einlasst, stellen wir euch in einer losen Reihe unsere Hot Spots für die alltägliche Kleinkind- Belustigung vor. Naturgemäß werden wir hauptsächlich über Kölner Sandkästen schreiben. Über Gastautoren aus anderen Regionen freuen wir uns aber sehr – meldet euch gerne!

Den Anfang mache ich heute mit meinem „Haus-und-Hof-Spielplatz“ am
Leipziger Platz in Köln-Nippes

 

 

Beschreibung

Der Leipziger Platz beherbergt umrahmt von schönen Wohnhäusern und dem Leonardo-da-Vinci-Gymnasium einen der größten Spielplätze von Köln-Nippes. Rund um den eigentlichen Spielbereich schirmt eine Hecke neugierige Blicke von außen ab, die umlaufenden Wege und Grünflächen werden im Sommer gerne zum Bolzen und Boule-Spielen genutzt. Hinter die großen Bäume verzieht sich die Teenager-Fraktion auch ganz gerne mal, um dort den ein oder anderen Joint zu rauchen. Eine Besonderheit des Leipziger Platzes ist, dass er hunde(kot)frei ist, nicht zuletzt wegen der Gitterböden an den Eingängen zum Platz.

Die Spielgeräte richten sich eher an größere Kinder ab ca. vier Jahren, aber auch mit kleineren Kids kann man sich die Zeit ordentlich vertreiben. Für Eltern ist die umgebende Infrastruktur besonders attraktiv – dazu mehr weiter unten.

Leipziger_2

Spielgeräte

  • Seilbahn
  • Rutsche (mit Sprossenaufgang) und Spielturm
  • Karussell
  • Kletterspinne
  • Zwei Schaukeln
  • Nestschaukel
  • Wippe
  • Zwei Wipptiere
  • Große Sandflächen
  • Basketballkorb
  • Tischtennisplatte

 

Hard Facts:

  • Steh- und Sitzplätze: Reichlich Bänke innerhalb und außerhalb des Spielbereichs – bei gutem Wetter trotzdem meistens alle besetzt
  • Nächste Sky-Kneipe: Basil‘s
  • Nächste Kaffee-Quelle: Basil‘s und Blücher Kiosk (Blücher Straße 6, 50733 Köln)
  • Nächste Bier-Quelle: Blücher Kiosk (Blücher Straße 6, 50733 Köln)
  • Nächste Wickelgelegenheit: Basil‘s

 

Soft Facts:

  • Publikum: Ein Querschnitt durchs links-alternative Nippes: mehr Alnatura- als ALDI-Tüten, mehr aufgeschnittenes Obst als Schokolade, mehr Retro als Techno.
  • Stimmung: Die Lage ist in der Regel entspannt: Spielzeug wird geteilt und auch Eltern, die sich ein Feierabendbier am Spielplatzrand genehmigen, ernten kaum kritische Blicke.

 

Leipziger_3

Related posts:

Lempi

Lempi

Der Autor Thomas "Lempi" Lemken ist Papa von zwei Töchtern. Das bedeutet: Als einziger von uns lebt er mit gleich drei Frauen unter einem Dach. Neben seiner Funktion als Leithammel, ist er Gründungsmitglied, Stammautor und Lektor unseres Blogs.

1 Reaktion

  1. Jette sagt:

    Mein Ex-Haus-und-Hof-Spielplatz! Ich vermisse ihn…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.