Unser Beitrag zur #ALSIceBucketChallenge

IceBucketChallenge

Die liebe Dajana von „Mit Kinderaugen“ hat uns für die ALS Ice Bucket Challenge nominiert. Zur Aktion ist in den letzten Tagen sehr wahrscheinlich schon alles geschrieben und gesagt worden, was es zu sagen gibt: Wir verzichten darauf, uns Eiswasser über die Schädel zu gießen und spenden stattdessen 100,- Euro an die Krzysztof Nowak-Stiftung – nicht zuletzt, weil das Thema Fußball in unseren Reihen eine nicht ganz so kleine Rolle spielt. Die Stiftung unterstützt Personen, die wie der 2005 verstorbene VfL Wolfsburg-Fußballprofi Krzysztof Nowak an ALS erkrankt sind.

In meinen Augen ist der größte Verdienst der Ice Bucket Challenge, dass Menschen über (ihr) Engagement nachdenken. Und weil wir ein Väterblog sind, möchte ich einen Teil dieser Aufmerksamkeit auf das Thema „Engagement für Kinder“ lenken. Wir vier setzen uns mit unserer kleinen Firma schon seit ein paar Jahren für Kindernöte e.V. ein – der Verein arbeitet in nicht ganz so romantischen Teilen unserer Heimatstadt Köln für und mit Kindern in unterschiedlichen Projekten, angefangen von Hausbesuchen bei frisch gebackenen Eltern über soziale Gruppenarbeit bis hin zu Hilfen für Familien mit Kindern unter drei Jahren. Leider beschränkt sich unser Engagement bislang „nur“ auf finanzielle Zuwendungen; viel erstrebenswerter fände ich, mich auch persönlich (wieder) in der Jugendarbeit zu engagieren. Vereine wie Kindernöte gibt es in fast jeder größeren Stadt. Und wenn nicht, dann gibt es auch bei euch Sportvereine, die Pfadfinder, die freiwillige Feuerwehr und, und, und…

Wir nominieren daher niemanden für eine weitere Runde in der Ice Bucket Challenge, sondern euch alle für mehr Engagement im Alltag: Setzt euch ein, egal ob für Kinder, Alte, Einsame, Obdachlose oder Kranke! Anlässe und Gründe gibt es genug. Und wenn ihr eure Kinder früh auf diesem Weg mitnehmt, dann haben sie auch direkt etwas davon.

Damit diesen (hoffentlich nicht zu pathetischen) Worten, auch ein paar Taten folgen, legen wir noch einen drauf und spenden für die ersten 100 „Likes“, die dieser Beitrag auf Facebook bekommt, jeweils 1,- Euro an Kindernöte e.V..

Related posts:

Lempi

Lempi

Der Autor Thomas "Lempi" Lemken ist Papa von zwei Töchtern. Das bedeutet: Als einziger von uns lebt er mit gleich drei Frauen unter einem Dach. Neben seiner Funktion als Leithammel, ist er Gründungsmitglied, Stammautor und Lektor unseres Blogs.

1 Reaktion

  1. Ich finde das ganz stark von Euch!!!

    Ganz liebe Grüße, Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.