10 Dinge, die PapaDoc Weihnachten lieber nicht passieren sollten, die ihm aber garantiert alle Jahre wieder passieren

weihnachten-vater


1.

Mann verrichtet einen bemerkenswerten Anteil der weihnachtlichen Einkehr am Lenkrad des Familien-SUVs.


2.

Mann sagt, man schenke sich nichts und kapiert viel zu spät, dass Frau es doch nicht sooo wörtlich gemeint hat.


3.

Mann hofft, dass der Weihnachtsmarkt zum Wintermarkt umfunktioniert wurde

und am 24. nicht geschlossen ist.


4.

Mann denkt, dass es unklug ist, sich am heiligen Abend mit Hochprozentigem

in feierliche Stimmung zu versetzen.


5.

Mann ist sich sicher, dass der Raclette-Abend des ersten Weihnachtstages

ohne Alkohol ablaufen wird.


6.

Mann denkt, die verabredete Joggingrunde am Morgen des zweiten Feiertags

wird eh niemand freiwillig antreten.


7.

Mann versteht, dass der Kreislauf Kreislauf heißt, weil einem davon schwindelig wird.


8.

Mann bleibt bei seiner im Advent getroffenen Kernaussage, die schönen Weihnachtstage aktiv, und nicht mit einem Nickerchen bei laufendem Fernseher absolvieren zu wollen.


9.

Mann wünscht sich, dass endlich mal jemand die Batterien aus der Waage klaut.


10.

Mann fasst den Vorsatz, zumindest zwischen den Tagen auf alles zu verzichten, was prickelnd,

schäumend oder mit Eiswürfeln und Limettchen bestückt ist.

PapaDoc

PapaDoc

Der Autor Thomas "PapaDoc" Guntermann ist gleichzeitig der Namensgeber unserer Kommunikationsagentur, in der wir eigentlich alle zusammenarbeiten. Er gehört zum Gründungsteam dieses Blogs, ist Stammautor und lebt mit seiner Frau und Sohn im beschaulichen Kölner Vorort Hürth (Buuuh).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.