Kingsize für alle

9 Antworten

  1. ssbds sagt:

    Meine Frau stillt unseren Sohn (2 Monate) nachts bei uns im Bett, so muß keiner aufstehen und die Nacht ist für alle ausreichend lang. Unser Bett ist 2 Meter breit, mit 3 Personen ist das völlig in Ordnung…
    Unsere Tochter (7 Jahre) ist der Meinung, wenn ihr kleiner Bruder bei Mama und Papa schlafen darf, darf sie das auch. Aber unser Bett ist 2 Meter breit, mit 4 Personen ist das völlig in Ordnung…
    Unser Sohn (9 Jahre) denkt sich dann, dass es nicht sein könne, dass er als einziger in seinem Bett schlafen muss…
    Nein, mit 5 Personen ist auch ein 2-Meter-Bett zu schmal, weswegen ich auch den Platz halb auf dem Rahmen angenommen habe. Ich liebe meine Familie!

  2. Tschyves (Hugh) sagt:

    Klasse! ich lieg auch immer auf dem Rahmen. Und das obwhol wir auf einer Wiese von 260 auf 200 nächtigen. Die kleinen Rollmöpse (5 und 2 Jahre) schaffen es allerdings trotzdem die alten an den Rand zu drängen. Und trotzdem ist Familenbett eine schöne Sache 🙂

  3. Bine sagt:

    Das ist der Grund, warum man noch im Wochenbett mit der neuen Familie und den Eltern zum Möbelschweden rennt ^^ und der neue Opa den neuen Zwerg Stunden herumkutschiert, während die neuen Eltern nach einem Bett mit Platz für mindestens fünf Personen suchen 😉
    Euer Blog ist einfach Herr-lich 😉 Danke 🙂

  4. Sven sagt:

    ich bin froh, dass unsere beiden nicht zeitgleich rübergekommen sind. Das wäre dann in unseren normierten 1,80 kaum machbar, wenn sie wie ein Krebs in der Mitte liegen und sich nicht mehr bewegen. Es ist schön, ihren Tiefschlaf zu verfolgen, aber es ist auch schön, wenn man wieder seinen eigenen Platz hat 😉 – Ihr Glücklichen habt anscheinend Platz für ein breiteres Bett. Klappt bei uns leider nicht.

  5. DaddyDavud DaddyDavud sagt:

    @Wiebke Haha! 😉 Ich müsste mal Kontakt zu Deinem Mann aufnehmen, um zu erfahren wie er das schafft. 2/3 des Bettes klingen himmlisch. Freut mich, dass Dir der Post gefällt.

  6. Hihi, ich piekste meinen Freund auch regelmäßig, wenn die ersten Bäume fallen 😉
    Wenn unsere Kleine mal bei uns übernachtet, dann sieht es irgendwie anders aus: Der Papa nimmt 2/3 des Bettes ein, das Kind das restliche 1/3 und ich quetsche mich zusammengekauert ans Fußende. 😛
    Viele Grüße, Wiebke

  1. 25. August 2015

    […] Wie Spiele nun mal so laufen, muss man als schlafen wollender Vater ab und zu an der Taktik schrauben. Aktuelle laufen die Dinge so: Einschlafen im eigenen Zimmer und Bett, dann drei bis fünf Stunden später rumbrüllen und nur noch im Elternbett weiterschlafen wollen, können und müssen. Was das heißt, wissen wir alle. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.