Gastbeitrag: Warum jeder Vater einen Bart haben sollte!

PapaDoc

PapaDoc

Der Autor Thomas "PapaDoc" Guntermann ist gleichzeitig der Namensgeber unserer Kommunikationsagentur, in der wir eigentlich alle zusammenarbeiten. Er gehört zum Gründungsteam dieses Blogs, ist Stammautor und lebt mit seiner Frau und Sohn im beschaulichen Kölner Vorort Hürth (Buuuh).

8 Antworten

  1. Kevin sagt:

    Sehr toll! Dann passt es ja, dass ich mir zur Geburt meines ersten Sohnes dazu entschlossen habe einen Vollbart wachsen zu lassen! 😀

  2. Mike sagt:

    Ich lasse mir auch momentan einen Bart wachsen. Am Anfang hat das noch etwas gejuckt aber jetzt haben die eine gute Länge. Sind jetzt so 6 Wochen. Aber ich werde den auf jeden Fall noch wachsen lassen. So ein Bart gefällt mir doch sehr gut.
    Deiner hat schon ein echt gute Länge. Sieht wirklich Top aus. Mit welchem Öl pflegst du deinen Bart eigentlich und welches Rasiermesser verwendest du um Konturen zu rasieren?

  3. Jay sagt:

    Schöner Beitrag! Bärte forever!

  4. Gunnad sagt:

    Reini, klasse Einstellung! 😀

    Schonmal ans Färben gedacht? Ich (33) habe auch leider schon Graue Stellen im Bart und finde es sieht nicht schön aus, kann man da irgendwie färben?

    Liebe Grüße
    Gunna

  5. Felix sagt:

    Das Argument mit der „Reservefigur“ bei Glatze ist klasse. Ich werde darüber nachdenken, wieder mal wachsen zu lassen. Kann ein Mann mit sechs Kindern (ich vermute, alle Geburten-Teilnahmen wurden als Vater durchgeführt) überhaupt irren?…

  6. Lisa Doneff sagt:

    Ich find Bärte auch richtig toll, nur leider sieht mein Freund das anders 😀

  7. Sabrina sagt:

    Ich als Frau kann es nur bestätigen. Unsere Mädchen schauen da schon auf wenn Papa was sagt. Ich bin nur jetzt mal gespannt wo noch ein Sohn kommt ob das da auch so schön klappt 😉

  8. Alena sagt:

    …100% Unterstützung – Männer ohne Bärte sind wie Wohnungen ohne Balkon. Finde Bärte sehr toll, insbesondere wenn diese auch gepflegt werden.

    LG
    Alena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.