Hast Du alles dabei?

Parkausflug - Ich Bin Dein Vater - Vaterblog

Das wachende Auge einer besorgten Mutter ist überall und allgegenwärtig. Machen wir uns nichts vor. Väter sind in der Regel risikofreudiger und haben Mut zur Lücke. Sie grenzen die Bewegungsaktivitäten ihre Kinder weniger ein als Mütter.

Männer planen nicht, sie improvisieren.

So what? Wird schon gut gehen. Ich habe immer wieder Konflikte mit meiner Frau: Mal zieh ich mein Kind nicht warm genug an, mal animiere ich es von Erhöhungen zu springen. Das macht mir Spaß und meiner Kleinen auch.

Bevor das Kind da war, hatte ich immer eine romantische Vorstellung, wie ich mit der Kleinen tobe und Spaß habe. Die Wirklichkeit hat mich eingeholt.

Ein Beispiel:
Vater macht das Kind für einen gemeinsamen Spaziergang im Park startklar. Ein Vater-Kind Ding!

Die romantische Vorstellung des Vaters:

  • Kind lächelt Vater an.
  • Vater lächelt zurück.
  • Freudiges rumtoben im grünen Grass inmitten von zarten Blumen.
  • Heiße Blondine im Park lächelt zunächst das Kind, kurz dannach Papa an. Papa lächelt zurück und sagt sich: „Ich kann es noch!“

Das zur Romantik.

Mona

Der realistische Backclash:

  • Vater packt Tasche
  • Vater zieht Kind an
  • Vater will raus, bis Mutter in Erscheinung tritt und das Verhör beginnt:
  • Frau inspiziert die Logistik und fragt:
    • Mutter: Hast Du alles dabei?
    • Vater: Ja. Hab ich.
    • Mutter: Hast Du Wechsel-Klamotten eingepackt?
    • Vater: Ja. Hab ich.
    • Mutter: Hast Du Wickelsachen dabei?
    • Vater: Ja. Hab ich.
    • Mutter: Wirklich? Pampers, Feuchtigkeitstücher, Cremes?
    • Vater: Jahaaa. Hab ich.
    • Mutter: Hast Du ein Lätzchen eingepackt?
    • Vater: Ja. Dieses schöne gelbe von meinen Eltern!
    • Mutter: NEIN! DOCH NICHT DAS!!!! WIR HABEN DOCH EINWEGLÄTZCHEN!!!! Frau winkt ab und grummelt vor sich hin: „Alles muss ich selber machen.“
    • Vater: 🙁

Related posts:

Babyvater

Babyvater

Der Autor Janni "Babyvater" Orfanidis gehört zu unserem Stammpersonal und ist einer der Gründer von "Ich Bin Dein Vater". Der gebürtige Kölner ist Ehemann, Kommunikationsberater und Vater einer Tochter. Aber ansonsten geht es ihm eigentlich ganz gut.

1 Reaktion

  1. 24. Mai 2014

    […] Die Rolle des Vaters innerhalb einer Familie steckt empirisch noch in den Kinderschuhen. Größe 22. Erst in den letzten Jahren hat die Wissenschaft vermehrt zu diesem Thema geforscht. Die Erkenntnisse: Väter sind eine zentrale Ressource für ein psychisch gesundes Aufwachsen und eine erfolgreiche Zukunft unserer Kinder. Im Vergleich zu den Müttern, die deutlich vorsichtiger und behütender erziehen, scheinen wir eher etwas durchgehen zu lassen. Indem wir größere Freiräume gewähren, wecken wir die Abenteuerlust, was  Kindern ein kräftiges „geistiges Futter“ gibt. Genau wegen diesem “Futter” kracht es auch öfters zwischen Vater und Mutter. Zumindest bei mir war und ist das so. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.